HeatResilientCity (HRC)

Hitzeresiliente Stadt- und Quartiersentwicklung in Großstädten – Bewohnerorientierte Wissensgenerierung und Umsetzung in Dresden und Erfurt

Maßnahmen an Gebäuden

Optimierung des sommerlichen Wärmeschutzes - Gebäudekonzept für ein gründerzeitliches Mehrfamilienhaus

Für ein gründerzeitliches Mehrfamilienhaus in der Rathenaustraße (Erfurter Oststadt) wurde ein Anpassungskonzept für den Schutz vor sommerlicher Hitze erstellt. Das Konzept wurde auf der Grundlage von Temperaturmessungen in den Innenräumen, Gebäudesimulationen und Befragungen zum Lüftungsverhalten erstellt und kann hier eingesehen werden.

Das Anpassungskonzept wurde am 04.07.2020 im Rahmen der Eigentümerversammlung des Mehrfamilienhauses durch die zuständige Liegenschaftsverwaltung Brechmann, die assoziierte Partnerin von HeatResilientCity ist, präsentiert. Aufgrund mangelnder Stimmfähigkeit konnte das Konzept nicht für die Umsetzung angenommen werden. Die pilothafte Maßnahme wird somit nicht in der Projektlaufzeit von HRC umgesetzt. Die Mieterinnen und Mieter der acht Wohneinheiten wurden am 10.07.2020 über die Mess- und Simulationsergebnisse sowie das Anpassungskonzept und dessen potenzielle Wirkung im Rahmen einer Informationsveranstaltung vor Ort informiert. Weiterhin erhielten sie wichtige Tipps und Tricks zum angepassten Lüftungsverhalten. Die Teilnahme fast aller Wohneinheiten und das positive Feedback der Bewohnerinnen und Bewohner zeigte die Anwohnerorientierung des Forschungsprojekts.

 

 

Thermographie Oberflächentemperatur Rathenaustraße 15 (Ostseite Straßenseite am Nachmittag, ca. 15 Uhr, beschattet) bei ca. 30 Grad Celsius Außentemperatur, wolkenloser Himmel, hohe solare Einstrahlung)
(© Ingenieurbüro Toralf Keilholz, Erfurt/Stadtverwaltung Erfurt)

Thermographie Rathenaustraße 15 Oberflächentemperatur (Westseite Innenhof am Nachmittag, ca. 15 Uhr, Sonnenseite) bei ca. 30 Grad Celsius Außentemperatur, wolkenlos, mit hoher solarer Einstrahlung)
(© Ingenieurbüro Toralf Keilholz, Erfurt/Stadtverwaltung Erfurt)